Bucherhof
Aetzikofen 8
CH-3045 Meikirch
Telefon 031 829 22 36
Mobil: 079 624 59 86
info@bucherhof.info

Produktion und Qualität

Um Ihnen eine hervorragende Qualität der Bäume zu gewährleisten, investiert der Bucherhof viel Arbeit in die Pflege der Weihnachtsbäume

Formschnitt der WeihnachtsbäumeDurch Qualitätsbeschneidungen können die Bäume so zurechtgeschnitten werden, dass die gewünschte Form erreicht wird. Neben dem Aussehen ist für einen Weihnachtsbaum weiter die Haltbarkeit sehr wichtig. Auf dem Bucherhof werden die Bäume deshalb erst kurz vor dem Verkauf geschnitten. So bleiben diese länger frisch und eine gute Haltbarkeit ist gewährleistet.
 

 

Shropshire Schafe

Shropshire SchafEine natürliche Alternative zu Herbiziden ist der Einsatz von Schafen der Rasse Shropshire, welche dafür sorgen, dass das Gras kurz bleibt. Als einzige von rund 800 Schafrassen fressen die Shropshire-Schafe die Triebe der Bäume nicht an. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Tiere genügend Gras zum fressen in der Kultur haben und optimal mit allen Mineralstoffen versorgt sind. Sonst knabbern auch diese Schafe an den Ästen der Weihnachtsbäume. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass die Wolle des Shropshire Schafes nicht an den Nadeln hängen bleiben. Sie sind somit für den Einsatz in den Weihnachtsbaumkulturen optimal geeignet. Durch den weitgehenden Verzicht auf Herbizide kann die Biodiversität in der Anlage erhöht werden.

 

Spärlicher Einsatz von Dünger

Die Bäume werden nur so viel wie nötig mit Kunstdünger gedüngt, da der Schafmist als natürlicher Dünger dient. Dabei wird darauf geachtet, dass die ausgebrachte Nährstoffmenge mit dem Bedarf der Kultur optimiert werden kann. Der Dünger wird zudem sehr gezielt unter den Bäumen ausgebracht, so dass dieser dort ist, wo er gebraucht wird und von den Wurzeln einfach aufgenommen werden kann.

 

Artikel vom Bucherhof in der Berner Zeitung vom 05. Oktober 2011